Impressionen 2018

Die 50. ART&ANTIQUE Hofburg Vienna wurde eröffnet

Zahlreich strömten die Gäste zu einer ganz besonderen Preview der ART&ANTIQUE am vergangenen Freitag. Sie feierten ein halbes Jahrhundert ART&ANTIQUE Hofburg Vienna und bewunderten, was Wiens größte und bedeutendste Messe für Kunst Antiquitäten und Design zum nunmehr 50. Mal zu präsentieren versteht. 46 Aussteller bespielen in diesem Jahr die Hallen der Hofburg mit ihren Exponaten. Die Bandbreite reicht dabei von Artefakten der Antike bis zur Kunst der Gegenwart.

Ein heiliger Ibis aus dem Ägypten der Pharaonen wurde am Eröffnungsabend genauso gesichtet wie die Eule der Athene, der Göttin der Weisheit, die von einem antiken attischen Tongefäß schaut. Angesichts alter Buddhas konnte man ein wenig Ruhe finden, um dann vor museumsreifen Meisterwerken eines Ferdinand Georg Waldmüller, etwa seinem „Kirchgang im Frühling“ und einem "Praterblick", wieder in Wallung zu geraten. Pop Art-Glamour verströmte nicht nur Warhols Mao-Porträt, sondern auch ein großformatiges Gemälde von Roy Lichtenstein. Stiller, doch als eindrückliche (Wieder)Entdeckung, zeigte sich die Einzelpräsentation mit Werken von Johann Fruhmann. Hell im Rampenlicht standen besonders die Meister der Wiener Jahrhundertwende, Schiele, Klimt, Wagner und Moser. Ihre Arbeiten lassen sich auch aus Anlass von „100 Jahren Wiener Moderne“ wie ein roter Faden durch die Messe verfolgen.

Über die Jubiläums-Ausgabe der ART&ANTIQUE freute sich natürlich auch Messe-Gründer Gerd Hoffmann. Längst liegen heute die Geschicke der ART&ANTIQUE in den Händen seiner Tochter Alexandra Graski-Hoffmann und damit in der nächsten Generation. So wie viele der treuen Stammaussteller, darunter manche, die seit der ersten Messeausgabe dabei sind, ebenfalls zumindest in der zweiten Generation ihr Kunstwissen, ihre Expertise weitertragen. Womit viel generationenübergreifendes Messe-Knowhow mit ebensolchem Kunstwissen zusammentrifft. Beste Voraussetzungen, um die ART&ANTIQUE auch in die nächsten Jahrzehnte zu führen.

 
 

Alle Bilder: (c) M.A.C. Hoffmann & Co GmbH/APA-Fotoservice/Hautzinger