10 gute Gründe für Ihren Besuch!

Messen gibt es viele. Doch nur eine ART&ANTIQUE in der Hofburg Vienna! Und es gibt viele Gründe, warum man sich Wiens wichtigste und größte Messe für Kunst, Antiquitäten und Design nicht entgehen lassen sollte.


★ 50 Jahre ART&ANTIQUE ★

Seit einem halben Jahrhundert begeistert die ART&ANTIQUE die Kunstfreunde und Sammler. Das ist gerade in unserer schnelllebigen Zeit ein stolzes Jubiläum, das es zu feiern gilt! Das bedeutet Kunstgenuss, der sich der Tradition verpflichtet fühlt und doch immer auch mit der Zeit geht und Veranstalter, die nicht den schnellen Erfolg suchen, sondern kontinuierlich auf Qualität setzen.

★ Faszination Wiener Moderne ★

Die Kunst aus dem Wien um 1900 hatte immer schon ihren fixen Platz auf der ART&ANTIQUE. 1918 erlebte diese kunsthistorisch bedeutende Epoche jedoch eine große Zäsur, als Gustav Klimt, Egon Schiele, Koloman Moser und Otto Wagner starben. Dieser Großen wird heuer bei „100 Jahre Wiener Moderne“ gedacht. Natürlich auch auf der ART&ANTIQUE, wo der Besucher auf einem speziell gekennzeichneten Parcours ausgesuchte Meisterwerke dieser Künstler entdecken kann.

Gustav Klimt, Liegender Halbakt nach links, 1912/13, Bleistift auf Papier, 37,1 x 56 cm.
Bild: Kunsthandel Giese & Schweiger


★ Die schönste Qual der Wahl ★

Die ART&ANTIQUE versammelt 46 Aussteller an einem Ort. Das schafft einen einmaligen Überblick. Die Vielfalt ist enorm und bietet großartige Exponate aus den unterschiedlichsten Sparten: Antiken, Gemälde, Zeichnungen, Grafik, Skulpturen, Silberobjekte, Glas, Kunsthandwerk, Möbel, Schmuck, Ikonen, Asiatika und Uhren.

(c) M.A.C. Hoffmann & Co GmbH/APA-Fotoservice/Hautzinger

★ Ein Highlight jagt das andere ★

Wer findet sein Lieblingsstück auf der 50. ART&ANTIQUE? Wie wäre es mit einem Ibis aus Holz und Bronze, aus dem alten Ägypten, wo dieser Vogel heilig war? Oder einer Hl. Katharina aus Holz, die in der Gotik geschnitzt und bemalt wurde? Ungemein atmosphärisch hat Ferdinand Georg Waldmüller die Bäume im Prater gemalt. Einzigartig ausdrucksstark wusste sich Egon Schiele selbst als Akt zu zeichnen, während Emil Nolde voller Expression eine junge Familie gemalt hat. Genauso beeindruckt ein großformatiges Schüttbild von Hermann Nitsch und längst zur Ikone wurde Andy Warhols Mao-Porträt.

★ Aus erster Expertenhand ★

Eines der größten Assets der ART&ANTIQUE ist die persönliche Beratung der besten Experten. Meist über Jahrzehnte, oft sogar über Generationen haben die Händler großes Wissen gesammelt. Von soviel Expertise und Spezialistentum an einem Ort vereint, kann der Kunstsammler nur profitieren.


★ Imperiale Pracht ★

Festsaal, Zeremoniensaal, Marmorsaal, Wintergarten, Rittersaal. . . Das klingt nach großer Vergangenheit und strahlt diese auch aus. Dort wo früher Kaisers gefeiert haben, in den prachtvollen Festsälen der Hofburg Vienna, präsentiert sich die ART&ANTIQUE in einem Rahmen, der seinesgleichen erst suchen muss!



★ Kunst mag Begleitung ★

Ein spannendes Begleitprogramm rundet den Messebesuch erst so richtig ab. Etwa wenn Werner Rosenberger sein neuestes Buch „Hietzing – von Künstlervillen & Künstlerleben“ vorstellt (11.11.) oder Gregor Auenhammer aus seiner Neuerscheinung „Auf den Spuren von Gustav Klimt & Otto Wagner. Wien 1918 – 2018“ (17.11.) liest. „Aspekte des Rechts im Kontext neuer Kunst“ heißt das Thema des Kunstrechtstages 2018, das begleitend zur Messe (14.11.) diskutiert wird. Den „Wirtschaftsfaktor Kulturerbe“ behandelt dann der „7. Europäische Kongress über die Nutzung, Bewirtschaftung und Erhaltung historisch bedeutender Gebäude“ (14., 15.11.) als Partnerveranstaltung in der Hofburg. Wie „Expressionismus und Jugendstil vereint in einer Flasche“ schmecken, lässt sich schließlich dank der Winzergruppe „Juroa“ am 15.11. erkosten.



★ Die Sammler von morgen ★

ART4KIDS heißen die Kinderführungen der ART&ANTIQUE, die seit einigen Jahren groß bei den Kleinen ankommen. Neugierige Kinder können dabei die Welt der Kunst spielerisch entdecken. Die Führungen finden jeweils am Samstag (10.11. und 17.11.) um 15:00 Uhr statt. Der Eintritt für die kleinen Besucher ist kostenlos (inkl. einer Begleitperson; jede weitere Person zahlt einen ermäßigten Eintritt von 10,00 EUR).



★ Kultig verpackte Pferdestärken ★

Wie viel Kunst, technische wie formgebende, in einem Auto stecken kann, sieht man im Foyer der Hofburg. Dr. Georg Konradsheim, der seit 35 Jahren seine Begeisterung für Porsche lebt, präsentiert dort prachtvolle Oldtimer der legendären Sportwagenmarke.



★ „Das Beste für unsere Gäste“ ★

Verspricht das Catering hosted by „Motto“, das heuer erstmals die Gäste der ART&ANTIQUE verwöhnen wird. Denn so viel Kunstliebhaberei, wie sie in den langen Fluchten der Hofburg möglich wird, braucht auch entsprechende Stärkung.