Pressemitteilungen

19.11.2019

Die 51. ART&ANTIQUE für alle

Die erste Frau im Staat, Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein, die Jüngsten bei den begeistert angenommenen Kinderführungen, Besucherinnen bei speziellen Führungen mit „Female Focus“, die Freunde großer Wiener Museen, Ausstellungshäuser und Theater, dazu die Teilnehmer der heuer erstmals angebotenen Guided Tours: Zahlreich ließen sich Interessenten und Kunstfreunde von der 51. ART&ANTIQUE in der Wiener Hofburg begeistern. Bis vergangenen Sonntag wurden im großen, vielfältigen Angebot dabei besonders die Werke der Jubilare Maria Lassnig, Arnulf Rainer, Arik Brauer und Drago Prelog bewundert und natürlich auch gekauft.
So breit wie das Angebot, so zahlreich konnten weitere Verkäufe gemeldet werden: Vom Empire Samovar zu Jugendstilglas, von zeitgenössischen Skulpturen zu den Händen aus Muranoglas, mit denen der chinesische Superstar Ai Weiwei seinen Protest formuliert, hin zu Bildern von Künstler_Innen wie etwa Leontine von Littrow, Erika Giovanna Klien, Karel Appel, Joan Miró, Max Weiler, Eduard Angeli oder Gunter Damisch.
Veranstalterin Alexandra Graski-Hoffmann: „Unser Bestreben ist es, die ART&ANTIQUE für alle Interessierten und natürlich auch für neue Publikumsschichten attraktiv zu machen. Dies ist uns in diesem Jahr besonders gut gelungen mit vielen Sonder- und Spezialführungen, dank der Kooperationen mit Firmen, Banken und den wichtigsten Museen und Kulturinstitutionen, mit spannenden Lesungen, mit der Begleitveranstaltung ,Kunstrechtstag 2019‘ und anderen attraktiven Side-Events.“

30.09.2019

51. ART&ANTIQUE Hofburg Vienna

ZWEIMAL NEUNZIG, EINMAL HUNDERT: LASSNIG, RAINER, BRAUER

Die Kunst feiert ihre MeisterInnen. Auch 2019. Denn drei besonders Bedeutende für die österreichische Kunst im 20. und 21. Jahrhundert haben in diesem Jahr runde Jubiläen. Das zeigt sich natürlich auch im Angebot der ART&ANTIQUE Hofburg Vienna.  

Pressetext - ART&ANTIQUE Hofburg Vienna 2019

26.09.2019

Save the Date - 51. ART&ANTIQUE Hofburg Vienna

+„Stil ist nichts Endgültiges, sondern beständiger Wandel“, meinte Walter Gropius, Mitbegründer des Bauhaus in Weimar. Dieses „Kreativlabor der Moderne“ feiert heuer seinen 100er. Ein Jubiläum, das anregt, dem Wandel der Stile, der Kunst in ihrer Zeit auch auf der 51. ART&ANTIQUE in der Hofburg Vienna auf die Spur zu kommen.
Die gebotene Zeitspanne beträgt dabei von 09. bis 17.11.2019 weit mehr als 100 Jahre. Sie reicht von der Antike bis in die Jetztzeit. So wie die Stilwirkung des Bauhaus alle Bereiche beeinflusste, ist auch die Fülle in der Hofburg umfassend und betrifft Gemälde, Grafik, Skulptur, Möbel, Kunsthandwerk, Design und Schmuck.
Dazu zeigen zwei Doyens der österreichischen Kunst kraftvoll auf: Arnulf Rainer und Arik Brauer feiern in diesem Jahr 90. Geburtstag. Das bedeutet informelle Kunst hier, Phantastischer Realismus dort, und der beste Beweis, wie sich Stil ändert, doch nur eines bleibt: große Kunst.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Karten!